Hoher Gewinn ist die Grundlage des Erfolgs - FTMO
thumbnail
Successful Traders Stories

Hoher Gewinn ist die Grundlage des Erfolgs

Im nächsten Teil unserer Serie, in der wir die erfolgreichen FTMO Accounts unserer Trader bewerten, werden wir uns zwei Trader ansehen, deren größte Waffe bei der Erzielung überdurchschnittlicher Ergebnisse der Erfolg ihrer Strategie war.

Beim Erstellen und Testen einer Strategie achten Trader normalerweise darauf, ob die Strategie einen hohen Erfolgsprozentsatz aufweist, oder sie konzentrieren sich auf einen höheren RRR, und dann spielt der Erfolgsprozentsatz keine so große Rolle. Natürlich ist jeder mit etwas anderem zufrieden, aber in Kombination mit einem RRR-Wert über 1 und einer hohen Erfolgsquote von über 70 % ist der Erfolg praktisch garantiert. Und das ist der Fall bei den Tradern, die wir im heutigen Teil unserer Serie bewerten werden.

Für den ersten Trader können wir eine nahezu perfekte Bilanzkurve mit nur zwei leichten Schwankungen erkennen, die sein Ergebnis in keiner Weise beeinflussen konnten. Der Trader ist praktisch seit Beginn der Handelsperiode im Gewinn, was sich aus psychologischer Sicht in den meisten Fällen sehr positiv auswirkt. Man erkennt, dass der Trader langsam angefangen hat und es nicht von Anfang an mit den Positionsgrößen übertrieben hat, was nur gut ist.

In zehn Handelstagen erzielte der Trader einen Gesamtgewinn von fast 22.000 USD, was für eine Kontogröße von 100.000 US-Dollar ein tolles Ergebnis ist. In dieser Zeit kam er nicht einmal annähernd an die Grenzwerte „Maximaler Tagesverlust“ oder „Maximaler Verlust“ heran. Dies dürfte sicherlich auch zu seinem psychischen Wohlbefinden beigetragen haben, ebenso wie die Tatsache, dass nur zwei der oben genannten zehn Tage mit einem Verlust endeten.

Der Trader führte 82 Trades aus, deren Gesamtgröße 97,78 Lot betrug, was fast 1,2 Lot pro Trade entspricht. Bei einer Kontogröße von 100.000 US-Dollar bedeutet dies einen sehr konservativen Ansatz, selbst wenn der Trader mehrere Positionen eröffnete (was er nicht sehr oft tat). In Kombination mit einem guten RRR-Indikator (2,04) und einer hervorragenden Handelserfolgsquote von fast 80 % konnte der Trader selbst mit diesem relativ konservativen Ansatz in kurzer Zeit fast 20 % verdienen.

Aus dem Trading Journal geht hervor, dass er ein Intraday-Trader ist, der normalerweise keine Positionen über Nacht offen hält. Die Ausnahme bildeten zwei Positionen, von denen er eine eineinhalb Tage lang hielt und die andere, eine relativ große, sogar über zwei Tage lang hielt, aber beide endeten trotz der negativen Swaps mit einem interessanten Gewinn. Er hielt die kürzesten Positionen nur wenige Minuten lang, was bereits als Scalping angesehen werden konnte. Für alle Trades, auch für die kürzesten, hatte der Trader einen Stop-Loss und in den meisten Fällen auch ein Gewinnziel festgelegt, was wir sehr positiv bewerten.

Der Trader handelte sowohl Long- als auch Short-Positionen, war jedoch deutlich erfolgreicher, als er auf den Rückgang des Instruments spekulierte. Das beliebteste Instrument des Traders war Gold (XAUUSD), das seit langem zu den am häufigsten gehandelten Symbolen unter FTMO Tradern gehört. Das am zweithäufigsten gehandelte Symbol war das Währungspaar GBPJPY, in diesem Fall waren es jedoch nur drei Trades, aufgeteilt auf mehrere Positionen. Einer dieser Trades war derjenige, den der Trader an den beiden genannten Tagen hielt. Geduld hat sich in dieser Hinsicht offensichtlich ausgezahlt.

Die Bilanzkurve des zweiten Traders sieht nicht mehr so ​​toll aus, aber es stimmt immer noch, dass fast jeder FTMO Trader gerne eine ähnliche Entwicklung seines FTMO Accounts sehen würde. Selbst in diesem Fall lag der Trader von Beginn der Handelsperiode an im grünen Bereich und erzielte nur eine Serie von drei Trades, bei denen er einen erheblichen Verlust verzeichnete.

Der Gewinn von über 20.000 USD auf einem 400.000 USD Konto ist prozentual gesehen nicht so hoch wie im vorherigen Fall, es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass der Trader ihn in nur 7 Tagen erzielt hat, von denen keiner mit einem Verlust endete. Der zweite Trader hatte zwar einen niedrigeren RRR (1,38) und eine geringere Erfolgsquote (immer noch tolle 72,09 %), aber er brauchte weitaus weniger Trades, um in absoluten Zahlen ein ähnliches Ergebnis zu erzielen.

Schuld daran sind auch größere offene Positionen, deren Gesamtgröße bei 43 Trades 139,5 Lot betrug, was 3,2 Lot pro Trade entspricht. Ähnlich wie im vorherigen Fall ist dies angesichts der Kontogröße eher ein konservativer Ansatz. Der Vollständigkeit halber können wir nur hinzufügen, dass auch der zweite Trader kein Problem mit den Grenzwerten Maximaler Tagesverlust und Maximaler Verlust hatte.

Der Trader eröffnete Positionen von zwei bis fünf Lot und eröffnete nur selten mehrere Positionen in einem Trade, was seine konservative Einstellung nur bestätigt. Wenn ein Trader keine zu großen Positionen riskieren muss, um einen interessanten Gewinn zu erzielen, kann sich dies wiederum sehr positiv auf seine psychologische Verfassung auswirken. Er riskiert auf jeder Position einen relativ geringen Betrag und ist sich bewusst, dass auch eine längere Verlustserie sein Konto nicht wesentlich gefährden kann.

In diesem Fall betrug der höchste Verlust pro Trade nur 1.550 $, was weniger als 0,4 % entspricht, und der Trader kann damit sehr zufrieden sein. Wenn man bedenkt, dass der Trader seine Positionen nur sehr kurze Zeit gehalten hat, sind seine profitablen Trades nicht allzu hoch, aber es reichte für ein überdurchschnittliches Ergebnis. Auch hier loben wir die Eingabe von Stop-Losses für die meisten Positionen.

Auch für diesen Trader war Gold (XAUUSD) das beliebteste Instrument, mit dem der Trader die überwiegende Mehrheit der Transaktionen eröffnete, und das Währungspaar GBPJPY, mit dem der Trader drei Transaktionen eröffnete, war ebenfalls eine Ergänzung. Und um die Ähnlichkeit noch zu verstärken, war dieser Trader auch viel erfolgreicher bei der Eröffnung von Short-Positionen.

Zwei Beispiele heutiger Trader zeigen deutlich, dass ein Trader, um ein außergewöhnliches Ergebnis zu erzielen, keine absurd großen Positionen handeln muss, bei denen er jedes Mal unnötig große Verluste riskiert. Ein konservativer Ansatz gepaart mit einer guten Strategie, die in der Lage ist, ausreichend viele profitable Trades zu generieren, kann dem Trader das nötige psychische Wohlbefinden verschaffen, mit dem es dann einfacher ist, solche sehr guten Ergebnisse zu erzielen.

Über FTMO

FTMO hat einen zweistufigen Evaluierungsprozess entwickelt, um Handelstalente zu finden. Nach erfolgreichem Abschluss können Sie ein FTMO Account mit einem Guthaben von bis zu $200,000 erhalten. Wie funktioniert das?