Scaling out – Sicherheit auf Kosten der Rendite

In den vorherigen beiden Artikeln haben wir zwei Ansätze beschrieben, bei denen Trader ihre offenen Positionen erhöhen, um das Gewinnpotenzial ihrer Trades zu erhöhen, das sogenannte Scaling-In. Heute betrachten wir einen etwas konservativeren Ansatz für das Risikomanagement, das sogenannte Scaling-Out.

Im Gegensatz zu den beiden vorherigen Ansätzen, die für Anfänger und unerfahrene Trader nicht geeignet waren, kann das Scaling-Out auch für diejenigen Trader empfohlen werden, die keine langjährige Erfahrung mit Forex haben. Das Prinzip des Scaling-Out besteht darin, dass der Trader einen Teil des Gewinns realisiert, indem er die Position schrittweise schließt. Der Trader „sperrt“ somit einen Teil des Gewinns, kann aber gleichzeitig den offenen Teil der Position voll ausschöpfen, falls der Markt einen starken Trend fortsetzt. Im Falle einer anschließenden Trendumkehr ist dem Trader zumindest ein gewisser Gewinn sicher.

Sicherheit für Anfänger und Pechvögel

Das Schließen von Positionen in Raten kann weniger erfahrenen Tradern und solchen helfen, die Schwierigkeiten haben, profitable Trades länger aufrechtzuerhalten. Anfänger haben manchmal Schwierigkeiten, lange genug in dem Markt zu bleiben, und neigen dazu, in einer signifikanten Bewegung gegen die Richtung ihres Trades die Positionen zu schließen. Das Scaling-Out kann ihnen helfen, dieses Problem der Ungeduld zu lösen und es ihnen ermöglichen, lange genug in der offenen Position zu bleiben, um das Beste aus dem anhaltenden Trend zu machen.

Auch aus Sicht der Händlerpsychologie hilft es sehr, dass sie zumindest einen gewissen Gewinn haben und den Rest der Position können Sie laufen lassen. Dies wird insbesondere von Tradern geschätzt, die sich nach einer Reihe Verlusttrades in einer Situation befinden, in der jeder Gewinn buchstäblich ein Segen für sie ist und die Angst es ihnen nicht erlaubt, Positionen zu lange zu halten. Kurz gesagt, dieser Ansatz greift die Behauptung auf, dass es beim Forex nicht darum geht, so viel wie möglich zu verdienen, sondern unsere Verluste durch Risikomanagement zu begrenzen.

Dank dieses Ansatzes geben einige Trader nicht einmal ein Profit Target ein und versuchen, die höchstmögliche Rendite am Markt zu erzielen. Der erste realisierte TP kann für diese Trader einen ausreichenden Gewinn bedeuten und alles andere kann nur ein Bonus sein, der theoretisch nicht begrenzt ist. Der Trader muss den SL dann nur noch entsprechend der Marktentwicklung anpassen oder er kann nur einen Trailing Stop eingeben und damit das Beste aus einem starken Trend herausholen, ohne zu viel Zeit für die Verfolgung der Charts und die Verwaltung der Position aufzuwenden.

Nichts ist umsonst

Wie bei jedem Ansatz für das Risikomanagement ist das Scaling-Out nicht perfekt und fehlerfrei. Das wahrscheinlich größtes Manko, das viele Trader abschreckt, ist die Reduzierung des Gewinnpotenzials des Trades, der sich in einem starken Trend befindet. Im Gegensatz zur Pyramidenbildung, die andererseits die Position in einem profitablen Trade erhöht, reduziert das Scaling-Out den RRR, was sich auf lange Sicht nachteilig auf die Gesamtergebnisse des Traders auswirken kann. Aber für viele Trader lohnt es sich auf jeden Fall, deshalb gut zu schlafen.

Kritiker dieses Ansatzes argumentieren auch, dass der Trader beim Scaling-Out eine zu große Position eröffnen muss, um sie im Falle einer Teilschließung aufteilen zu können. Dies kann zu übermäßigen Verlusten führen, wenn der Handel fehlschlägt und zu einem Verlust führt. Große Positionen sind für einige Trader möglicherweise auch nicht geeignet, da sie das Risiko aufgrund von Stress wegen einer unnötig großen Position einfach nicht vernünftig managen können. Trades zu früh zu schließen und auf den Markt zu schauen, der den Trend fortsetzt, kann sich auch negativ auf die Psyche einiger Trader auswirken. Aber hier sprechen wir eher von Gier als von der Reduzierung der Gewinne und Verluste.

Beim Scaling-out kann ein Trader viele Gelegenheiten nutzen, um aus dem Markt auszusteigen. Er kann mehrere TP´s auf vorgegebene Werte setzen, er kann auch nur einen vordefinierten TP verwenden und den Trailing Stop für den Rest der Position verwenden, er kann mit der Größe der Positionen arbeiten, die er schließt usw.  Auch hier ist es am besten, ein einfaches Beispiel auf dem Chart zu zeigen. Wir werden dasselbe Beispiel verwenden,  das wir im Artikel über Pyramidenbildung verwendet  haben.

Der Trader steigt erneut bei 128,8 in den EURJPY Trade ein. Der SL beträgt dieses Mal 25 Pips, die Positiongrösse ist 4 Lots, was im Falle eines Scheiterns einen Verlust von 880 USD bedeutet (wenn wir mit einer Kontogröße von 100.000 USD rechnen, würde dies weniger als 1% bedeuten, was in Ordnung ist ). Der erste TP wird auf 50 Pips gesetzt, nach Erreichen schließt der Trader die Hälfte der Position, also 2 Lots.

TP 2 ist auf dem Level von 100 Pips, hier kann der Trader seinen Trade beenden, oder die Hälfte wieder schließen (1 Lot) und den Rest der Position bis zum TP 3 (150 Pips) laufen lassen, wo der Trade beendet wird. Wenn der Trader den gesamten Trade auf TP 2 schließen würde, würde sein Gewinn 2.640 USD (880 + 1760) betragen, was sicherlich nicht schlecht ist (RRR 3:1). Wenn er 1 Lot auf TP 2 schließt und ein Lot bis TP 3 hält, würde sein Gewinn 3.080 $ (880 + 880 + 1320) betragen, was etwas besser ist (RRR 3,5: 1).

Wie bereits erwähnt, geht es beim Scaling-out eher um die Reduzierung von Risiken als um die Maximierung der Rendite. Wenn der Trader Teile der Position nicht geschlossen hätte, sondern seine Position vollständig bis zum TP hält, dann beträgt sein Gewinn beim Schließen auf TP 2 3.520 USD (RRR 4:1) 5.280 USD (RRR 6:1). Bei Pyramidenbildung könnte der RRR des Traders auf 10:1 ansteigen. Der Vorteil des Scaling-Outs besteht vor allem darin, dass der Trader am Tag der Tradeeröffnung den ersten Gewinn gesichert hat und nicht 6 (TP 2) oder 7 (TP 3) Tage darauf warten muss.

Wie bereits erwähnt, gibt es viele Möglichkeiten, aus dem Markt auszusteigen. Für jede sollte allerdings der Trader  seine Exitstrategie bereithalten, die lange bevor er mit dieser Handelsmethode beginnt getestet wurde. Nur dann kann er ihre Stärken nutzen und somit seinen Gewinn maximieren.