Price Action Trading

Diese Woche haben wir einen Artikel von unserem Händler Jordan, in dem er verschiedene Handelsmethoden der Price Action beschreibt. Obwohl Price Action Trading ein sehr beliebter Handelsansatz ist, ist es immer wertvoll, die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Viel Spaß mit dem Artikel!

Einführung

Als ein technischer Händler machen wir uns alle auf die Suche nach einem System bzw. einer Strategie, die sich im Laufe der Zeit und unter verschiedenen Marktbedingungen als rentabel erweisen kann. Wenn es um den Handel geht, gibt es keine richtige oder falsche Strategie, sondern geht es darum, eine Strategie zu finden, die für Sie funktioniert. Während meines Werdegangs habe ich unzählige Indikatorstrategien und Indikatorkombinationsstrategien gesehen, aber was sich für mich und viele andere profitable Händler als nützlich erwiesen hat, ist reine Price Action und nacktes Trading.

Price Action Trading bedeutet nur die Preisbewegungen zu verfolgen, die jüngsten und vergangenen Bewegungen, Hochs, Tiefs und Informationen in allen verschiedenen Zeitrahmen zu untersuchen, um den aktuellen Preis besser zu analysieren und einen Plan für die zukünftigen Bewegungen zu haben. Während der Begriff nacktes Trading bedeutet, dass Sie Ihre Charts sauber und frei von Indikatoren halten. Die wichtigsten Instrumente und Dinge, die beim Handel mit Price Action zu beachten sind, sind Support- und Resistenzlevels, Trendlinien, Hochs und Tiefs (in einem Trendmarkt), Konsolidierungszonen (in einem nicht im Trend befindlichen Markt) und Fibonacci-Ebenen.

Support und Resistenz

Support und Resistenzzonen können preislich mit einem Boden und einer Decke verglichen werden, wobei Support der Boden und Resistenz die Decke ist. Es ist in der Regel üblich, dass es für den Preis schwieriger ist, diese Zonen zu durchbrechen. Daher ist es wichtig, diese Zonen zu markieren und zu beachten, um sie als Konfluenz zwischen anderen Bestätigungen für Handelsansätze zu verwenden, da hier der Preis eine Zone entweder durchbrechen muss oder von ihr abprallt. Support und Resistenzzonen sind in höheren Zeitrahmen normalerweise stärker, in kürzeren Zeitrahmen jedoch immer noch nützlich. Daher ist es wichtig, Zonen in mehreren Zeitrahmen zu identifizieren.

Trendlinien

Trendlinien haben ebenfalls eine große Bedeutung, da sie grundsätzlich als diagonaler Support/ Widerstand dienen. Als Faustregel gilt: Wenn Sie eine diagonale Linie unter den Preis setzen können, bei der sie mindestens zwei Berührungen der Linie sehen, ohne die Linie zu brechen, befindet sich der Markt in einem Aufwärtstrend und umgekehrt für einen Abwärtstrend. Je mehr Berührungen der Preis auf einer dieser Trendlinien hat, desto stärker ist die Trendlinie. Um diese beiden miteinander zu verbinden, stellen Sie sich vor, Sie handeln mit einem Paar, das sich in den letzten Tagen stark verkauft hat, und es nähert sich einer Supportzone, in der es zweimal abgeprallte, und es wäre auch die dritte Berührung der Trendlinie, die Sie gezeichnet haben. Dies wäre eine großartige Zone, um zu beobachten, wie der Preis reagiert, wenn er sie berührt, für ein mögliches Setup

Fibonacci Retracement

Mein nächstes Lieblingswerkzeug ist als Fibonacci Retracement bekannt. Die Markttrends kommen in Wellen und bestehen aus zwei Komponenten, Impulsbewegungen und Korrekturbewegungen. Eine Impulsbewegung ist eine starke Bewegung, die ein Paar anfänglich macht. Ein Paar kann sich aber nicht für immer in eine Richtung bewegen, da werden Käufer oder Verkäufer irgendwann erschöpft sein und ein Pullback / eine Korrektur muss stattfinden, um dem Markt ein gewisses Gleichgewicht zu geben. Das Fibonacci-Tool misst die Spanne einer Impulsbewegung von High nach Low oder von Low nach High und zeigt Ihnen die verschiedenen Prozentstufen an, auf die sich der Preis wahrscheinlich zurückzieht. Um ein Beispiel für die Verwendung des Fibonacci-Tools im Zusammenfluss mit Ihrem Handel zu geben, stellen Sie sich vor, der Preis eines Paares hat eine Impulsbewegung und durchbricht ein wichtiges Resistenzlevel und bildet ein High darüber. Sie ziehen dann Ihr Fibonacci von Low nach High und sehen, dass die Resistenz, die gebrochen wurde (jetzt zum Support verwandelt), jetzt bei dem 61,8 Fibo Level liegt. Dies wäre ein guter Zusammenfluss, wenn Sie darüber nachdenken, eine Long-Position einzunehmen, wenn Sie sehen, wie der Preis reagiert, wenn er auf dieses Level zurückfällt.

Fazit

Bei der Formulierung einer Strategie und eines Systems im Trading ist es wichtig, dass Sie etwas finden, das für Sie funktioniert. Es funktioniert vielleicht nicht für andere, aber wenn es sich für Sie als profitabel erweist, ist das alles, was zählt. Nachdem die Indikatoren immer hinter dem Preis zurückbleiben, erlernen Sie Interpretation und Lesen von Price Action um alle Möglichkeiten für die nächste Preisebewegung zu erkennen und um diese Bewegungen antizipieren zu können. Ich hoffe, dass Sie in diesem Artikel einige nützliche Informationen finden, ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Trading.