Wie viel Geld braucht man damit man sich mit Traden ernähren kann?

Schon die Tatsache, dass Sie diesen Artikel lesen zeigt schon, dass Sie Traden sehr ernst nehmen. Lass uns Gedanken machen, wie viel Kapital man realistisch braucht um mit Traden sich zu ernähren.

Viele Trader fangen mit kleinen Konten an, die bis zu 10.000 Euro groß sind. Sie erwarten, dass man bis zwei Jahren Millionär wird. Unrealistische Erwartungen führen nur zur Enttäuschung. In der Herausforderung erwarten wir einen Gewinn von 10%, dieser Wert ist aber sehr grenzlich. Wir haben uns für 10% entschieden, da diese Zahl motivierend und erfüllbar ist. Es gibt quasi keinen Tag, wo eine Herausforderung nicht erfüllt wird. Einigen Tradern scheint 10% zu viel, dagegen ist der maximale Gesamtverlust auch 10%. Während der Herausforderung wollen wir, dass der Trader innerhalb 30 Tage 10% des Anfangskapital umsetzt, dafür zu keinem Zeitpunkt keine 10% verliert. Somit ist das Gewinnziel und die maximale Verlustgrenze im Verhältnis 1:1 und es handelt sich nur um ein Zahlenspiel. Als Trader wissen wir, dass nicht jeder Monat unseren Erwartungen entspricht. Im Falle, dass Sie das Gewinnziel nicht erreichen, aber Ihre Bilanz am Ende der Laufzeit positiv ist und alle anderen Handelsobjektive erfüllt werden, erhalten Sie eine neue Herausforderung umsonst.

Dank einer relativ großen Anzahl von Tradern haben wir eine Vorstellung davon, wie viel man auf einem FTMO Konto umsetzen kann. Im Allgemeinen sollte man auf dem FTMO-Konto vorsichtiger vorgehen, und daher ist die durchschnittliche Rendite niedriger als bei der Herausforderung. In 10% der anderen Fälle ist das eine Ausnahme. Als Anleger freuen wir uns über eine langfristige Rendite von 4-7%.

Vergleichen wir zwei Konten, ein kleineres Konto von 10.000 EUR und ein Konto größeres von 80.000 EUR. Seien wir optimistisch und rechnen wir mit einer monatlichen Rendite von 7%. Das Ergebnis bei einem 10.000 EUR beträgt 700 EUR. Auf dem 80.000 EUR Konto entsprechen 7% 5.600 Euro. Es ist jedoch erforderlich den Gewinnanteil für FTMO abzuziehen. Nach 30% Abzug haben Sie einen Nettogewinn von 3.920 EUR, welches einem überdurschschnittlichen Gehalt entspricht. Wenn dies Ihr erster profitabler Handelsmonat war, erstatten wir auch die Gebühr zurrück, die Sie für die Herausforderung bezahlt haben.

Es ist auch wichtig, mit dem Konzept von Alternativkosten zu arbeiten. Dieser Begriff bezeichnet die rentabelste alternative Tätigkeit, die Sie anstatt Trading ausführen könnten. Wir vergleichen daher das alternative Einkommen als Angestellter und das daraus resultierende Einkommen. Nehmen wir an, dass Sie anstelle eines Abendtradings zwei Stunden länger in der Arbeit bleiben und zusätzliche 15 EUR / h verdienen. Am Ende des Monats haben Sie dann zusätzliche 600 EUR (20 Arbeitstage x 30 Euro) verdient, nur weil Sie da jeden Abend extra 2 Stunden investieren. Bei einem 10.000 EUR Privatkonto ist die Rendite nur 100 EUR mehr und dabei riskieren Sie ihr ganzes Konto! Bei einem 80.000 EUR FTMO-Konto wäre der Nettogewinn 3.920 EUR und im Falle eines Verlusts deckt die Firma alle Verluste. Das sind etwas bessere Zahlen, denken Sie nicht? Es sollte auch angemerkt werden, dass wenn Sie einen Monat auf Null auf dem Handelskonto enden, haben Sie 600 EUR verpasst, wenn Sie stattdessen arbeiten würden.

Auf dem ersten Blick ist es offensichtlich, dass es aus einem kleinen Konto von 10.000 EUR nicht sehr realistisch ist, langfristig sich zu ernähren, ohne dass man zu viel zu riskiert und aus Traden ein Glückspiel macht. Wir glauben daher, dass unser Angebot für alle seriösen Trader von Interesse ist. Haben Sie es drauf? Zeigen Sie uns, dass Sie fähig sind die Herausforderung zu schaffen und erhalten Sie ein FTMO-Konto.